Die Corona-Pandemie hat neben ihrem Einfluß auf das private und gesellschaftliche Leben sowie die Politik auch maßgebliche Auswirkungen auf die Wirtschaft. So steht für Unternehmen neben der Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter derzeit vielerorts die Aufrechterhaltung ihres Geschäftsbetriebs im Mittelpunkt.

Eine funktionierende und gut aufgestellte Interne Revision als Bestandteil der Governance-Systems Ihres Unternehmens kann Ihnen dabei durch kurzfristige Sicherung der Handlungsfähigkeit langfristige Flexibilität in Ihren Abläufen sichern.
Die aktuelle Situation zwingt die Interne Revision dazu, die bestehende Prüfungsplanung hinsichtlich veränderter Rahmenbedingungen zu überprüfen.
Veränderte Rahmenbedingungen in der Krise:

 

  • Veränderte und neue Risiken
  • Veränderung in den Geschäftsprozessen
  • Notfall IKS und Notfallpläne
  • Eingeschränkte Durchführbarkeit von Revisionsprüfungen im klassischen Sinne
  • Neue Priorisierung von Prüfungsschwerpunkten

AUF IHRE BEDÜRFNISSE ZUGESCHNITTENE UNTERSTÜTZUNG bieten wir Ihnen modulare Lösungsansätze und Unterstützung mit maßgeschneiderten Erfolgsfaktoren:

  • Unterstützung bei der Identifizierung und Neubewertung der Risiken und Schwerpunkte
  • Unterstützung im Ausland aufgrund von Reiserestriktionen
  • Unterstützung bei der Konzeption digitaler Prüfungsmethoden:
    • Vorgehensweise | Tools | Infrastruktur
  • Entwicklung von Konzepten zum „Notfall IKS“
  • Unterstützung bei der Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit von Schlüsselkontrollen

Chancen aus der Krise

  • Steigerung der zeitlichen und räumlichen Flexibilität bei der Prüfungsdurchführung
  • Fokussierung auf neue, innovative und datenbasierte Prüfungstechniken und Weiterentwicklung der digitalisierten Revision
  • Ergänzende Erkenntnisse zu Möglichkeiten „fully“ und „partly“ remote Prüfung.

Weiter Informationen zu Interne Revision in Krisenzeiten

Leave a Reply