Kapitel 4

Krisenmanagement im Unternehmen

Der Einfluss einer Pandemie auf die Gesellschaft und das öffentliche Leben ist enorm. Die Situation bringt für viele Unternehmen und ihre Verantwortlichen Tag für Tag Handlungsbedarf mit sich. Begleiten Sie das fiktive Unternehmen ALPHA Automobile AG bei der Bewältigung einer Pandemie-Krise.

Die Ausgangssituation

Die ALPHA Automobile AG ist ein international aufgestelltes Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Automobilen und Motorrädern spezialisiert hat. Wie aus vergangenen Jahresberichten des Unternehmens hervorgeht, schreibt das Unternehmen kontinuierlich schwarze Zahlen. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die ALPHA Automobile AG mit 3,86 Millionen verkauften Fahrzeugen einen Gewinn von rund 1,8 Milliarden Euro. Die Vorprodukte zur Herstellung der Automobile werden aus Asien importiert, die Wertschöpfung findet im Inland statt. Große Abnehmer der ALPHA Automobile-Fahrzeuge sind neben der EU auch die USA und Asien.

10. März

In einer E-Mail informiert der größte chinesische Zulieferer der ALPHA Automobile AG, dass die beauftragte Lieferung für den laufenden Monat aufgrund zahlreicher Krankheitsausfälle der Fabrikmitarbeiter nicht vollständig abgegeben werden kann. Mehr als 20 Mitarbeiter der Fabrik in Shanghai klagten in den vergangenen Tagen über anhaltende Atem- und Magenbeschwerden. 12 Mitarbeiter wurden stationär in einem Krankenhaus in Shanghai aufgenommen.

Klicken Sie auf das Plus-Zeichen, um die E-Mail zu lesen.

Sehr geehrter Herr König,
aufgrund zahlreicher Krankheitsausfälle unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den vergangenen Wochen bedauern wir Ihnen mitteilen zu müssen, dass es in der nächsten Zeit zu Lieferengpässen kommen wird. Von diesen Engpässen betroffen sind insbesondere die von Ihnen in Auftrag gegebene Steuerungselektronik sowie der Verbrennungsmotor Ihrer Fahrzeuge. Wir bitten vielmals um Entschuldigung für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten.
Mit freundlichen Grüßen General Electronics
UNIVERSITÄTSKLINIKUM WARNT VOR VIRUS

In den vergangenen Tagen häuften sich die Krankheitsfälle in Shanghai. Immer mehr Betroffene klagten über anhaltende Atem- und Magenbeschwerden, 112 Fälle wurden stationär behandelt. Wie das Universitätsklinikum heute mitteilte, sind die Krankheitsfälle auf ein neuartiges Virus zurückzuführen. „Es ist erhöhte Sicherheit geboten“, warnt die Pressesprecherin des Klinikums.

15. März

In einer offiziellen Pressemitteilung teilt die Pressesprecherin des Universitätsklinikums in Shanghai den Gesundheitsbehörden mit, dass die sich häufenden Krankheitsfälle der vergangenen Tage auf ein neuartiges Virus zurückzuführen sind. Zu diesem Zeitpunkt gibt es bereits 500 bestätigte Fälle in der Stadt.

Klicken Sie auf das Plus-Zeichen, um die Pressemitteilung zu lesen.

5. April

Die chinesischen Gesundheitsbehörden informieren die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über das Auftreten mehrerer Fälle schwerer Atem- und Magenbeschwerden in der Stadt Shanghai. Der Virus-Erreger ist bislang noch uncharakterisiert. Daraufhin ruft die WHO eine Epidemie aus.

8. April

Deutschlandweit informiert die zentrale Behörde der Bundesregierung für Krankheitsüberwachung und -prävention, dass nur wenige Menschen von anderen Menschen angesteckt werden können und dass sich das Virus vermutlich nur lokal ausbreiten würde.

12. April

Die erste Infektion wird in Deutschland durch ein Labor bestätigt. Weitere Fälle folgen schnell. Einer davon ist ein 50-Jähriger Unternehmensberater der ALPHA Automobile AG, der sich bei seinem Aufenthalt in Shanghai infizierte. Zusammen mit ihm werden in den kommenden Tagen 23 weitere Fälle bei demselben Unternehmen bestätigt.

Ihre Meinung ist gefragt!

Weltweit werden immer mehr vereinzelte Fälle bekannt. Entscheiden Sie: Sollte die WHO eine Pandemie ausrufen?

Eine Pandemie wird ausgerufen

Die WHO ruft eine Pandemie aus. Die Gefährdungseinschätzung wird auf der Basis der bekannten Fälle als hoch eingestuft. Die Gefahr dieses Virus wurde unterschätzt. Der Ausruf einer Pandemie bedeutet für Unternehmen wie die ALPHA Automobile AG, dass in der nächsten Zeit mit Produktions- und Vertriebsausfällen zu rechnen ist.

26. April

Mithilfe verschiedener Einschränkungsmaßnahmen wird weltweit versucht, die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Grenz- und Einreisebeschränkungen sollen verhindern, dass weitere Infizierte aus dem Pandemiegebiet die Infektionszahlen im Inland erhöhen. Entscheiden Sie selbst: Würden Sie die Grenzen öffnen oder schließen?

Bewegen Sie den Schieberegler, um Ihre Entscheidung zu treffen. Beobachten Sie, wie sich die Anzahl der Infektionen verändert.

7. Mai

Die Nachfrage nach neuen Automobilen geht stark zurück. Die Produktion der ALPHA Automobile AG steht still und die Administration wird ins Home-Office verlegt.

Die Hilfe

Aufgrund der aktuellen Situation wendet sich der CEO der ALPHA Automobile AG an eine Unternehmensberatung. Es wird ein Team aus verschiedenen Unternehmensbereichen zusammengestellt. BDO berät Unternehmen verschiedenster Branchen wie z.B. die ALPHA Automobile AG. Folgende Unternehmensbereiche werden unterschieden:

BDO Advisory Services

Zum Leistungsportfolio der BDO Advisory Services gehören u.a. die Beratung im öffentlichen Sektor, Financial Services sowie die Beratung zu Fragestellungen der Gesundheitswesen.

Das Restructuring-Team (Corporate Finance) hilft der ALPHA Automobile AG in der gegenwärtigen Situation dabei, Finanzierungsfragen zu klären und berät sie in den Bereichen Restrukturierung, Sanierung, Turnaround-Management und Insolvenz.

Mehr Informationen zu den BDO Advisory Services finden Sie hier.

BDO Tax & Legal

BDO Tax & Legal umfasst den gesamten Bereich der Steuerberatung sowie damit verbundene wirtschaftsrechtliche Beratungsleistungen.

In einer Krise ist es wichtig, schnell und entschlossen zu handeln. Der Gesetzgeber beschließt verschiedene steuerliche Maßnahmenpakete, um Unternehmen und deren Arbeitnehmer zu entlasten. BDO berät die ALPHA Automobile AG u.a. im nationalen und internationalen Steuerrecht in Bezug auf umsatzsteuerliche Themen, Lohnsteuer, internationale Mitarbeiterentsendungen sowie Zölle, Verbrauchsteuern und Außenwirtschaftsrecht.

Mehr Informationen zu BDO Tax & Legal finden Sie hier.

BDO Audit & Assurance

BDO Audit & Assurance umfasst neben der gesetzlichen Abschlussprüfung das gesamte Angebot spezieller, maßgeschneiderter Prüfungs- und Bestätigungsleistungen sowie Accounting Advisory & Compliance Services.

BDO Audit & Assurance hilft der ALPHA Automobile AG dabei, das Vermögen des Unternehmens zu sichern und ein wirksames und angemessenes Kontroll- und Überwachungssystem durch die interne Revision zu implementieren.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Krisenmanagement

Nach einer Bestandsaufnahme werden Maßnahmen zur Rettung des Unternehmens in drei Bereichen erstellt.

Klicken Sie auf die Icons, um mehr über die Bereiche zu erfahren.

Liquidität
Liquiditätsmanagement

Eine erfolgreiche Unternehmensführung setzt ein strukturiertes und kontinuierliches Liquiditätsmangement (engl. Cash management) voraus. Die Liquidität des Unternehmens wird geprüft, es erfolgt eine kurz- bzw. mittelfristige Neuplanung. Durch ein permanentes Monitoring der gegenwärtigen und zukünftigen Liquiditätssituation des Unternehmens lassen sich Zahlungsengpässe und Finanzierungsbedarfe frühzeitig identifizieren. Durch eine 13-Wochen Liquiditätsvorschau ließen sich in Absprache mit den Gläubigern kurzfristige Verbindlichkeiten in langfristige Verbindlichkeiten umwandeln.

Personal
Personalmanagement

Eine Pandemie ist eine Krise, die temporär auftritt. Da nach jeder Pandemie von einem Anstieg der Nachfrage auszugehen ist, sollte im Rahmen des Personalmanagements über eine Arbeitszeitflexibilisierung nachgedacht werden. Mit attraktiven Teilzeit- und Schichtmodellen sowie einem digitalen Arbeitszeitkonto ließen sich so in Zeiten des Nachfragerückgangs Mitarbeiter-Ressourcen der ALPHA Automobile AG einsparen.

Wertschöpfung
Wertschöpfungsmanagement

Zentrales Ziel des Wertschöpfungsmanagements ist die Optimierung von unternehmensinternen und -übergreifenden Wertschöpfungsketten. Lieferengpässe der Vorprodukte werden durch ein restrukturiertes Supply-Chainmangement kompensiert. Anstatt nur Vorprodukte von einem Lieferanten zu beziehen, konnte die ALPHA Automobile AG so auf ein breit gestreutes Lieferantennetzwerk zurückgreifen.

Schöne neue Welt!

Dank der schnellen und vorausschauenden Maßnahmen der Berater hat die Unternehmensführung einen kühlen Kopf bewahrt und die Lage hat sich entspannt. Liquidität wurde geschaffen, der Cashflow wurde optimiert und die Produktion läuft wieder an. Der Return der ALPHA Automobile AG ist gelungen.

Zum Nachdenken und Diskutieren

Die folgenden Fragen regen zum Nachdenken und Diskutieren an. Positionieren Sie sich dazu.

Coming Soon
Glauben Sie, dass Unternehmen in Zukunft mehr auf Sicherheiten setzen werden, indem sie mehr Liquiditätsreserven und Eigenkapital aufbauen werden, um in der nächsten Krise finanziell gewappnet zu sein?

Coming Soon
Glauben Sie, dass die internationalen und nationalen Maßnahmen der Regierungen ausreichen werden, um die Pandemie zu überwinden?

Coming Soon
Glauben Sie, dass mit Experten-Warnungen über mögliche Sicherheitsrisiken in Bezug auf Pandemien zukünftig sensibler umgegangen wird?

Stärker aus der Krise hervorgehen…

Unternehmen, die schnelle und entschlossene Maßnahmen während einer Pandemie getroffen haben, gehen stärker aus der Krise hervor und sind in Zukunft erfolgreicher als ihre Mitbewerber. Mehr dazu auf BDO CARES.

Lesen Sie in den anderen Modulen weiter.

Modul: BDO innovativ

Modul: Die Wirtschaftsprüfung von morgen

Modul: VUCA & Agiles Projektmanagement