Die COVID-19-Situation belastet Krankenhäuser derzeit in vielfältiger Weise. Der Regulärbetrieb wurde in Erwartung einer Welle an Corona-Patienten zurückgefahren, planbare, nicht notwendig Eingriffe verschoben und zusätzliche Ressourcen in Form von Intensivbetten und Personal bereitgestellt. Die von der Bundesregierung beschlossenen Ausgleichszahlungen stellen sich vor dem Hintergrund der derzeit schwachen Auslastung als unzureichend dar und setzen die Liquidität in vielen Krankenhäusern stark unter Druck. Die Bayerische Krankenhausgesellschaft befürchtet, dass die coronabedingte schwache Auslastung viele Kliniken in die roten Zahlen treiben könnte, die bisher noch ausgeglichene Etats hatten.

In dieser Situation muss es das Ziel jeder Unternehmenssteuerung sein, die Liquidität periodisch und engmaschig zu überwachen, liquiditätswirksame Entwicklungen frühzeitig zu identifizieren und zu quantifizieren, um geeignete Maßnahmen einleiten zu können. Ein solches proaktives Liquiditätsmanagement unterstützt Sie bei der Sicherung des unternehmerischen Handlungsspielraumes und der Minimierung von Risiken.

Absolute Transparenz, eine belastbare Datengrundlage sowie ein hohes Maß an Planungssicherheit sind wesentliche Voraussetzungen für ein proaktives Liquiditätsmanagement. In Verbindung mit einer flexiblen und digitalen Liquiditätsplanung ist das Liquiditätsmanagement gerade in Zeiten von COVID-19 da zentrale Instrument der Unternehmenssteuerung.

Eine flexible und digitale Liquiditätsplanung versetzt Sie in die Lage, schnell und effizient unterschiedliche Szenarien (Base-Case, COVID-19-Case, Best-Case) unter Berücksichtigung von internem Handlungsbedarf und externen Faktoren erstellen und vergleichen zu können. So können Liquiditätsengpässe frühzeitig erkannt und entsprechende Maßnahmen rechtzeitig eingeleitet werden.

Die Überführung in einen rollierenden Forecast mit der Möglichkeit, sich verändernde Fallzahlen im Rahmen einer schnellen und flexiblen Leistungsplanung simulieren zu können rundet Ihr Steuerungsinstrumentarium ab. Unterjährige Plananpassungen, Simulationen oder Forecast-Berechnungen mit Auswirkungen auf Vermögens-, Finanz- und Ertragslage können individuell generiert werden. Auf dieser Basis können Sie Entscheidungen für die Zukunft transparent und datengetrieben treffen und Ihre Liquidität langfristig sichern.

Unsere Erfahrung zeigt, dass Umfang und Qualität der Planung in vielen Krankenhäusern sehr unterschiedlich ausgeprägt sind. Unabhängig von der Größe gibt es Optimierungsbedarf bei der anforderungsgerechten Auswahl und Anwendung von Planungsmethoden und –instrumenten, von Planungssoftware sowie der Planungsprozesse. Wir haben es uns deshalb zur Aufgabe gemacht, unsere Mandanten bei der Aufdeckung von Optimierungspotenzialen und bei der Umsetzung maßgeschneiderter Lösungen zu unterstützen.

Wir setzen dabei seit vielen Jahren auf die Implementierung und Nutzung einer effizienten und gleichzeitig flexible Planungssoftware mit einer Vielzahl an professionellen und betriebswirtschaftlich fundierten Planungs- und Analysefunktionen.

Unsere Erfahrung – Ihr Mehrwert

  • Individuell auf Ihre Planungsanforderungen zugeschnittene konzeptionelle Lösungen
  • Einbindung aller Planungsverantwortlichen im Optimierungsprozess durch ein erfahrenes, unabhängiges Beratungsteam
  • Erhöhung der Prognosegüte durch optimiertes Zusammenspiel des Planungs- und Forecastprozesses
  • Reduzierung des Aufwandes durch effizientere und schlankere Planungsprozesse
  • Anforderungsgerechte Planungsunterstützung durch geeignete IT-Lösungen

BDO ist in sämtlichen Fragestellungen zur Unternehmensplanung Ihr professioneller Berater. Wir unterstützen Sie bei der Implementierung einer transparenten und digitalen Finanzplanung, mit welcher Sie einfach und flexibel unterschiedliche Szenarien simulieren können und sich die Auswirkungen auf GuV, Bilanz und Cashflow in Echtzeit anzeigen lassen können

Aktuelles rund um Covid-19

Leave a Reply